web analytics

Peter Peppone

Maulgruppe & Ben Racken in der Datsche

Shalömchen! Team PEPPONE, euer seliges Dreamteam was Veranstaltungen in Machteburch angeht, dreht mal wieder an der Schwoofschraube: MAULGRUPPE und BEN RACKEN geben sich am 18. Juni 2022 in der Magdeburger Datsche ein Stelldichein. Einen VVK gibt es nicht, Abendkasse only!

Ben Racken aus Magdeburg spielen geradlinigen Punkrock mit Hang zu Melodie, Pathos und großem Refrain und bewegen sich musikalisch zwischen Düsterpunk a la EA 80 und Diskurspunk älterer und neuerer Hamburger Schulen. Ben Racken machen seit Frühjahr 2008 Musik.

+++

Wenn Jens Rachut singt, dann klingt das mitunter nach Freejazz mit Worten, nach freier Improvisation. Zum Beispiel, wenn er sich im Song „Hitsignale“ mit dem digitalen Overkill unserer Tage auseinandersetzt und die Rechner, Prozessoren und Bildschirme verflucht: „Ihr Motherboard küsst mein Gehirn/ ihr Fatherboard küsst mein Gehirn“, singt er darin; das Stück endet schließlich mit einem auf dem Boden zertrümmerten Computer und der Feststellung, dass Maschinen zum Küssen nicht gemacht sind: „Das kann kein Mensch erfunden haben/ Tatütata…“ Zu hören ist das Stück auf dem neuen Album seiner Band Maulgruppe („Hitsignale“), wo Rachuts Satzkaskaden und Wortschöpfungen zumeist auf frickliges, nervöses Synthesizerrumoren und Stakkato-Gitarren treffen. Die originären Songtexte sind dabei eine Qualität der Band – darüber hinaus spürt man jederzeit, dass die vier Musiker eine gemeinsame Idee von Musik und Kunst verbindet. Das verwundert wenig, denn sie alle sind vom Punk und Postpunk der Achtziger und Neunziger geprägt: Gitarrist Frank Otto und Drummer Markus Brengartner entstammen der Schwarzwald-Connection um die Bands Kurt, Ten Volt Shock und Yass, Bassist Wieland Krämer hat mit Rachut schon bei Dackelblut und Ratttengold gespielt, Rachut wiederum hat mit seinen Gruppen (Angeschissen, Blumen am Arsch der Hölle usw.) ohnehin eine ganze Generation deutschsprachiger Punkbands beeinflusst. Er lebt heute übrigens bei Buchholz in einer Waldhütte, spielt zudem noch in der Band Alte Sau und betreibt Öölmf-Forschung (was das ist, fragen Sie ihn besser selber). Maulgruppe gründete sich 2016, zunächst als Trio, die Band debütierte 2019 mit dem Album „Tiere in Tschernobyl“. Der Nachfolger wurde nun letzten Oktober mit Moses Schneider und Ingo Krauss im Berliner Candybomber Studio aufgenommen. Die Band klingt in den 11 Songs genau so, wie man es sich vorstellen würde, wenn die südbadensische Noise-Schule auf den diesigen norddeutschen Punk trifft: Treibende Mollgitarren und abgehackte Gitarrenriffs wechseln sich ab, Synthesizer wabern und pluckern und fiepen, der Bass zieht stoisch seine Runden – und darüber krakeelt und kreischt und röhrt der Rachut. Die Lyrics behandeln dabei meist persönliche Geschichten. Über die merkwürdige neue Zeitrechnung seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie singt Rachut in „FLUG X1 Strich 22“: „Seit Monaten ein Maskenball/ keine Gigs und keine Reisen/ das ist die Strafe für Panschen und Täuschen/ Öl im Strandkorb/ Verschwörungen und Kriege/ und Datendiebe“. Ein Highlight ist die Sehnsuchtsnummer „Kakteen verblühen nie“, Françoise Cactus und Rachut im Duettgesang – der Song, der am meisten an Dackelblut erinnert. Die beiden singen über Cactus‘ Aufwachsen in der Provinz im Burgund der sechziger Jahre, über das Abhauen und den Aufbruch – ein Song wie ein Road Movie. Schief und charmant grölen die beiden den Refrain; da ist ein guter Vibe, da ist eine Wellenlänge, da ist Wärme in dem Song. Jetzt ist er zudem ein Nachruf geworden. Auch ein Fluch auf die Depression (“Schwarzer Hund“) und eine Hommage an die Außenseiter unter den Zahlen („Prim die Zahl“) finden sich auf dem Album. Mit „Alter Blender“ gelingt Rachut zudem ein großer Song über Schreibblockaden und die Angst, sich zu wiederholen („Warum fällt mir nichts Neues ein?/ die Ideen sie wirken alt/ ich bräuchte frische Zellen/ oder Orte, die inspirieren“). Dabei ist ja genau das das Erfreuliche an dieser Band: Zu keinem Zeitpunkt klingen ihre Stücke so, als würde sie Altes neu aufwärmen oder Gestriges wiederkäuen. Es ist Musik, die nach vorne geht und nach vorne schaut, einer Zeit entgegen, in der Maulgruppe hoffentlich auch wieder reisen und Gigs spielen können.

+++

VVK: www.peppone.info

Jens Rachut liest in Magdeburg

Team PEPPONE veranstaltet:

Jens Rachut (Oma Sau, Alter Hans, Blumen am Dackelarsch, Höllenblut…) liest aus seinem Buch “Der mit der Luft schimpft”. Unterstützt wird er dabei von Thomas Wenzel (Die Goldenen Zitronen, Die Sterne …)Beginn 19:00 Uhr (pünktlich!)

Location: Taktonik
Adresse: Halberstädter Straße 51/53
Eintritt: 14 €


Jens Rachut wurde im November 1953 in Hamburg geboren. Nach der 8ten Klasse Schule abgebrochen und dann Lehre als Konditor abgeschlossen. Sofort danach im Tiefbau gearbeitet, später u.a als Steinsetzer, Speditionsfahrer, Hilfskoch, Nachtwächter und Waldarbeiter gejobbt. IC Fan und A1 Meider, Hobby Angler, Lieblingsessen: Krause Glucke mit Remoulade, Geisterbahnfanatiker, ex Barca Anhänger, wohnt jetzt im Wald und zwar gern. Jeden Tag eine Zitrone pur. Hasst Wäsche aufhängen, bringt dafür lieber den Müll raus. Darsteller in verschiedenen Theaterproduktionen.
Hat 1998 das Nordlicht gesehen-Sänger von diversen Bands und Hörspielmacher.
2020 erscheint im Ventil Verlag mit “Der mit der Luft schimpft” eine Sammlung von mehr als 130 Texten mit Zeichnungen von Raoul Doré.

»Seit über 30 Jahren ist er mit seinen Bands ­integraler Teil der Hamburger Punkszene, hat als Sänger mit seiner eigenwilligen Art der Intonation und mit Texten, die meist schwer zu entschlüsseln sind, unzählige deutschsprachige Punkbands beeinflusst – und zwar die Guten, die sich nicht mit Befindlich­keitsgeseier in Richtung Pop-Hölle ver­abschiedet haben.«
– Joachim Hiller, Ox-Magazin 2013

KARTENVORVERKAUF:

Basta, Halberstädter Straße 51/53
Soultunes, Halberstädter Straße 3
und hier bei uns im Shop

VVK Schiffsfahrt Die Art / PEPPONE

Ahoi SeebärInnen! In genau 2 Stunden und 29 Minuten startet der Vorverkauf für die Schiffstour(en) mit Die Art am 25. September 2021. Die Fakten: Es wird coronabedingt zwei Fahrten mit jeweils 60 Plätzen geben. Die “Kaffeefahrt” macht um 13.00 Uhr die Leinen los. Die “Fahrt in den Sonnenuntergang” legt um 16.30 Uhr ab. Tickets gibt es ausschließlich unter ➡️ ahoi@peppone.info ⬅️ Bitte gebt bei der Ticketbestellung an, ob ihr die Kaffeefahrt oder die Sonnenuntergangssause buchen wollt. Tickets AB DEM 5. 7., 00.00 Uhr wie immer nur, solange der Vorrat reicht und nur unter ahoi@peppone.info Gruß & Kuß, Euer Team Peppone nebst den alten schwitzenden Männern vom Major Label und der Die Bördebehörde

Schiffssause mit Die Art

Am 25. September 2021 geht es wieder auf die Elbe. Dieses Mal mit den Leipziger Legenden der Leidenschaft von Die Art. Wir freuen uns wie Bolle! Der VVK findet an dieser Stelle ab dem 5. Juli statt. Ahoi!

Ahoi von der Elbe!

Aloha, Freunde der Elbschifffahrt!Für unsere Elbtour am 7. November mit Panikraum, pADDELNoHNEkANU und Ben Racken hat das Major Label wieder eine schöne 7″ im Rahmen der “Major Label Ship Series” pressen lassen.Die Platte ist handnummeriert und streng limitiert. Enthalten sind exklusive (!) Songs der oben genannten Bands.Die Schiffsfahrt mußte aus den bekannten Gründen leider ausfallen. Heute abend um 18.00 Uhr endet das Vorkaufsrecht für die Leute, die schon ein Ticket fürs Schiff hatten. Damit ist der Weg für den Rest frei. Wer möchte, kann solange der Vorrat reicht, eine Single unter ahoi@peppone.info bestellen. Kostenpunkt 10 € plus ggf. Versand.Ab nächster Woche sind auch Restexemplare direkt beim Major Label (www.majorlabel.shop) erhältlich.

Elbschifffahrt ahoi!

Ahoi Landratten! Fünfzehn Mann auf des toten Mannes Truh … wenn der Klabautermann dreimal klingelt, wisst ihr: Es ist wieder Zeit, auf See zu fahren.
Am 7. November macht die MS Marco Polo in Magdeburg die Leinen los. Die Shanties kommt dieses Mal von

pADDELNoHNEkANU

Panikraum

Ben Racken

Die Plätze sind begrenzt. Es gilt Mundschutzpflicht. Alle näheren Infos und Details zum Einschiffen gibt’s frisch aus der Kombüse unter ahoi@peppone.info.

Eine Veranstaltung vom Team Peppone & dem ehrenwerten Major Label.

Beste Aussichten

Das ist unser neues Album “Beste Aussichten”. Es ist am 19. September 2020 auf dem Major Label erschienen.

Es gibt 99 handnummerierte Exemplare in klarem Vinyl und eine reguläre Auflage in schwarzem Vinyl.

Wir sind stolz und glücklich.

Bootsfahrt 2019

Ein großartiges Wochenende liegt hinter uns, wir fahren zusammen mit Die Strafe wieder mal auf der Elbe unterwegs. Einen Erlebnisbericht hat die Bördebehörde verfasst.

Wer keine von den exklusiven Singles abbekommen hat, wird sicher beim Major Label fündig.

Liebe, Schnaps & Seemansgarn
Peppone